Blog Banner

Agentur für Online PR, Social Media und Strategie

Blog

Messen auf Social Media – das Equipment

Social Media 17. 08. 2018 17: 03

Große Events wie Messen eignen sich auf Social Media besonders gut, um Ereignisse und Eindrücke auch für Nicht-Besucher nachhaltig erlebbar zu machen. Ob durch Live-Videos, Stories auf Facebook und Instagram oder viele Bilder – Aussteller, Produkte und Dekorationen können wunderbar in Szene gesetzt werden. Wichtig ist dabei, dass man im Vorfeld bereits einen groben Plan hat, was man wie darstellen will, welche Social Media Kanäle man am besten mit welchem Content bespielt und welche Geschichte die Inhalte erzählen sollen, um die Messe bestmöglich zu präsentieren. Doch bei aller Kreativität darf Eines bei der Vorbereitung nicht vergessen werden: das benötigte Equipment!

Wichtiges Equipment: genügend Personal

Die Messetage sollten ausgiebig genutzt werden und im besten Fall sogar Content für die Zeit bis zur nächsten Messe vorproduziert werden. Gleichzeitig werden Live-Content oder kurze Videos sowie Bilder aktuell über die Kanäle ins Netz gestreut. Gerne kommen dann auch stetig Anfragen zur Veranstaltung, zum Ablauf oder zur Organisation seitens der Fans und Follower rein – die Kanäle müssen schließlich nicht nur mit Content gefüllt, sondern die User auch weiterhin betreut werden.

Oberstes Gebot bei der Begleitung von Messen über Social-Media-Kanäle ist also ausreichendes Personal im Team vor Ort zu haben. So können Monitoring und Community Management zeitgleich mit der Produktion von Videos und Bildern stattfinden.

Technische Grundausstattung bei Messen

Monitoring und Produktion benötigen natürlich auch technischer Geräte. Logisch, dass Smartphones hier die einfachste Variante sind, da aktuelle Geräte über entsprechende Apps, mit denen man die Social-Media-Kanäle überwachen und bespielen kann, und ebenso über hochwertige Kameras verfügen, mit denen die professionelle Produktion von Videos und Bildern möglich sind.

Ein Laptop, der als zentrale Sammelstelle für die fertigen Produktionen dient, wäre ebenso ratsam. Da auf größeren Messen kostenloses Wifi heutzutage fast Standard ist, sollte auch die Bearbeitung und Veröffentlichung von Beiträgen über den Laptop kein Problem sein. 

Hochwertige Kameras als Equipment

Zwar sind die Kameras neuer Smartphones erstaunlich hochwertig und entsprechende Apps machen es zusätzlich möglich, Videos und Bilder mit verschiedensten Techniken zu produzieren, aber für manche Kanäle ist es erforderlich, hochwertigere Kameras zu verwenden.

Vor allem für die Fotoproduktion ist es ratsam, Kameras mit höherer Auflösung und flexibleren Fokus- und  Lichteinstellungen einzusetzen. Besonders auf Instagram sind Detailaufnahmen in Nahaufnahme beliebt. Hier ist das Ergebnis mit einer hochauflösenden Kamera weitaus ansprechender und professioneller, als mit Smartphones. Bei dem Einsatz von Kameras sollte allerdings beachtet werden, dass sich die Fotos eher für die Vorproduktion für die Zeit nach der Messe eignen, da die Bilder von der Kamera vorher noch auf den Laptop oder ein Smartphone überspielt werden müssen, um sie online stellen zu können.

Sonder-Equipment für Messen

Mit genügend Teammitgliedern und hochwertigen Smartphones und Kameras lässt sich schon sehr anspruchsvoller Content produzieren. Richtig interessant wird die Social-Media-Präsentation aber erst durch zusätzliches Sonder-Equipment. Gemeint sind hier unter anderem Geräte wie eine 360-Grad-Kamera, sowohl für Bild- als auch für Video-Content. Damit kann man den Usern einen besonders schönen Überblick über die Messe und ihren Aufbau geben und sie somit daran teilhaben lassen.

Nicht zu vergessen sind aber auch Stative: Ohne ein Stativ verwackeln Videos und Bilder sehr schnell, was vor allem bei Zeitraffer-Videos oder 360-Grad-Aufnahmen sehr negativ auffällt. Stative gibt es mit Halterungen für Kameras, als auch mit Adaptern für Smartphones.

Außerdem können im Vorfeld der Messe bereits Ideen gesammelt werden, wie man bestimmte Szenen besonders schön einfangen kann. Auch daran sollte gedacht werden und Utensilien wie Stoffe, Mikrophone für Interviews oder ein der Messe entsprechender Gegenstand als Leitmotiv, der immer wieder auftaucht, mit zur Messe genommen werden.

Wie man das Equipment gezielt einsetzt und welche Content-Ergebnisse man damit erzielen kann, haben wir am konkreten Beispiel der h+h cologne – der größten internationalen Messe für Handarbeit und Hobby – in unserem Whitepaper ausführlich zusammengefasst.

Laden Sie jetzt Ihr Whitepaper runter! 

Beliebte Blogbeiträge