Blog Banner

Agentur für Online PR, Social Media und Strategie

Blog

Was ist inhaltliches SEO?

SEO-Check 16. 03. 2018 12: 23

Zum inhaltlichen SEO wird neben der Erstellung und Einstellen des Contents auf einer Seite auch die HTML-Struktur hinzugezählt. Oftmals wird in diesem Zusammenhang von OnSite bzw. OnPage-SEO gesprochen. Grundsätzlich verfolgt inhaltliches SEO drei Ziele:


Warum ist inhaltliches SEO wichtig?

Zum einen möchte der Websitebetreiber den Crawlern einer Suchmaschine die richtigen Daten über den Inhalt und die Intention seiner Website geben. Dies funktioniert über das Erstellen und Einstellen von textlichem Inhalt, unter anderem auch in den ALT-Texten der Bilder. Crawler werden auch Spider oder Bot genannt. Sie dienen dazu, dass Suchmaschinen automatisch Websites aufrufen, analysieren und indexieren können.

Das zweite Ziel, das inhaltliches SEO verfolgt, zahlt auf die Nutzerfreundlichkeit ein. Das dritte, eigentlich übergeordnete Ziel, dient der Sichtbarkeit der Seite.


Wie kann die Sichtbarkeit einer Website überprüft werden?

Um zu überprüfen ob eine Website oder spezielle Unterseiten im Netz sichtbar sind, können einige nützliche Tools zu Rate gezogen werden. SISTRIX ist eines davon. Mit Hilfe dieses Tools können einige wichtige KPIs der eigenen Seite analysiert werden.

Ihr kostenloser SEO-Check

So lässt sich mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex feststellen, wie sichtbar eine Domain bei Google ist. Dieser ergibt sich aus der Summe der gefundenen organischen Rankings in den Top-100 zu einem von SISTRIX vorgegebenen repräsentativen Keyword-Set. Die Rankings werden nach Suchvolumen und Position pro Keyword gewichtet. Untenstehend ist exemplarisch der Sichtbarkeitsindex einer Domain angeführt.

Auf den ersten Blick wirkt dieser Wert verschwindend gering. Doch auch bekannte, große Websites verfügen nicht über Werte, die an 100 Prozent Sichtbarkeit kratzen. Da dieser Wert alleine noch nicht viel aussagt, bedarf es einer weiteren Analyse. Hierbei geht es um die Keywords, zu der die ausgewählte Domain rankt. Zur Veranschaulichung haben wir das Beispiel sistrix.de gewählt:

Hier lässt sich sehr gut erkennen, dass die Keywords optimal bedient werden. Für alle der oben angeführten Keywords rankt SISTRIX in den Suchmaschinenergebnissen bei Google auf dem ersten Platz. Anhand dieser Tabelle lassen sich noch weitere Werte wie Traffic (blau) oder Wettbewerb (rot) ablesen. Auch der cpc (Cost per click), der die Kosten für Google AdWords angibt, ist mit aufgeführt.

Es ist essentiell wichtig, auf KPIs wie Wettbewerb oder Suchvolumen zu achten. Nur dann bietet sich dem Anwender auch die Chance, zu Keywords zu ranken, die ein hohes Suchvolumen aufweisen, dabei von den Wettbewerbern im besten Fall nur wenig besetzt sind. Auch Keywordkombinationen können Ihnen dabei helfen, die für Sie geeigneten Keywords zu finden und auch zu besetzen.

Sprechen Sie uns zu diesem Thema gerne an!

Beliebte Blogbeiträge