VR für Unternehmen: Virtual Reality – was ist das eigentlich?

Virtual Reality (VR) ist gerade DAS Thema – und das nicht nur im Technologie Bereich.  Auch wenn eine solche Revolution meist bei den typischen Tech-Nerds und Gamern beginnt, schlägt das Eintauchen in die künstliche Welt schon weit größere Wellen. Vor allem in der Kommunikation und im Storytelling wird der Einsatz von VR immer interessanter. Doch bevor man den Begriff lässig in jedes Brainstorming einwirft, ist es wichtig die Unterschiede zu kennen. Was genau ist also VR und wie unterscheidet sie sich von 360-Grad-Videos, wie man sie beispielsweise immer öfter auf Facebook sieht?

Was geht und wie gehts?

Virtual Reality beschreibt in erster Linie die Darstellung einer virtuellen Welt, die computergeneriert ist. Mithilfe einer professionellen VR-Brille oder auch dem Einsatz einer einfachen Version in Kombination mit einem Smartphone wird das Empfinden einer 3D-Welt ermöglicht. In dieser „virtuellen Realität“ kann der Betrachter sich frei bewegen und durch den Einsatz von Gadgets wie einer Handsteuerung sogar interaktiv in die Darstellung eingreifen. Der Unterschied zwischen 360-Grad-Inhalten und echten VR-Inhalten besteht darin, dass man bei 360-Grad-Fotos oder -Videos eine fixe Perspektive hat und keine Interaktion möglich ist. So sieht man Fotos und Videos eher als statisches Panorama, das deshalb auch mit 2D-Displays, so wie auf Facebook, darstellbar ist. VR-Inhalte hingegen sind ausschließlich in 3D mit passender Brille erlebbar.

vrbild.jpg

…und Action!

„Man kann noch so viel schwärmen – aber Leute, die die Technik nicht selbst ausprobiert haben, überzeugt man nicht“, sagt Technologie Experte Jan-Keno Janssen. Und damit hat er absolut recht.

Doch damit nicht genug!

In den kommenden Wochen nehmen wir die virtuelle Welt mal genauer unter die Lupe. Wir informieren Sie über die besten Apps für Einsteiger, erklären den Unterschied zwischen Augmented und Mixed Reality und werfen einen Blick auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Wie können wir als Kommunikatoren diese neue Welt optimal nutzen und sie in bestehende Strategien und Kampagnen einbauen? Wir zeigen, wie selbst kleinere Unternehmen VR für ihre Zwecke optimal nutzen können. Als Experte begleitet uns Richard Petrich des Unternehmens Involvr.com und steht uns in einem Interview Rede und Antwort. Wir freuen uns, Sie mit auf die spannende Reise zu nehmen!